Dieser Browser wird leider nicht unterstützt.
 
Bildergalerien
Sonntag, 19.11.2017
   Vor dem frisch restaurierten Signal freuen sich die Vereinsmitglieder und Unterstützer.
05.07.2017
Einfahrhauptsignal wird aufgestellt
Es ist sicher nur noch wenigen Selbern bekannt, dass der Bahnhof Selb Stadt seit 1952 neben elektrisch gestellten Weichen auch über mehrere Lichtsignale verfügte. Beim ersten Um- und Rückbau des Bahnhofs im Jahr 1985 verschwanden diese Einrichtungen.
Allerdings gelang es dem Modell- und Eisenbahnclub Selb/Rehau e.V. neben einem originalen Weichenantrieb auch das ehemalige Einfahrhauptsignal aus Richtung Selb-Plößberg vor dem Verschrotten zu retten. Als Erinnerung an bessere Zeiten stand das Signal fast 30 Jahre neben dem Lokschuppen der Eisenbahnfreunde. Im Rahmen der Sanierung des Vereinsgeländes, das die ehemalige Bahnbetriebswerk-Außenstelle, das Stellwerk und Teile des Bahnhofsgeländes umfasst, wurde das Signal nach einer grundlegenden Überholung nun an historisch korrekter Stelle als Ausfahrsignal wieder aufgestellt.
Zudem wurde auch ein Gleissperrsignal wieder montiert und der Aufbau eines Blinklichtüberwachungssignals ist geplant. Ziel der Vereinsmitglieder ist es, ihr Gelände wieder weitestgehend in den Originalzustand zu versetzen.
Diese Pläne werden dabei auch von einheimischen Firmen unterstützt und gefördert. Während der Rückbau des Hauptsignals vor der Aufarbeitung durch das Bauunternehmen Hans Fröber aus Selb durchgeführt wurde, erfolgte das Sandstrahlen und Verzinken der Signale sowie einige Schweißarbeiten durch die Firma Latuske Metallbau und Transportgerätebau aus Oberweißenbach. Firmenchef Martin Rahm ließ es sich dabei nicht nehmen, die Eisenbahnfreunde selbst tatkräftig zu unterstützen. Das Aufstellen des ca. 500 kg und sieben Meter hohen Hauptsignals führte Stefan Magdt von der Firma Kama Maschinenbau GmbH aus Schönwald mit Hilfe des firmeneigenen Unimogs mit Ladekran durch. Nachdem das Signal wieder an seinem originalen Platz stand lud Martin Rahm die beteiligten Aktiven des Vereins aus Anlass der zehnjährigen Übernahme der Firma Latuske noch zu einem Weißwurstfrühschoppen ein.
© 2015 MuEc Selb/Rehau e.V.
Impressum Disclaimer