Dieser Browser wird leider nicht unterstützt.
 
Bildergalerien
Freitag, 16.11.2018
Fakten
Technische Daten
Die Diesellok Kö 0181
Die einzige Werkslok im Bestand des MuEC mit Staatsbahnvergangenheit ist die Diesellokomotive Kö 0181 der Kö I - Einheitsbauart 1934.
Die Maschine wurde 1935 unter der Fabriknummer 1185 von der Maschinenfabrik Gmeinder in Mosbach gebaut und am 29.11.1935 von der Deutschen Reichbahn abgenommen und dem Bw Stuttgart-Rosenstein zugeordnet.
Die Lok überstand den Zweiten Weltkrieg und wurde am 07.03.1963 von der Deutschen Bundesbahn beim Bw Freudenstadt ausgemustert. Sie wurde jedoch nicht verschrottet, sondern am 10.01.1964 an die Hessit-Werke in Wurlitz bei Rehau verkauft um dort als Werkslok zu dienen. Im Hartsteinwerk an der Strecke von Hof nach Eger ersetzte die Maschine die 1963 durch die Werksleitung ausgemusterte Kö 0083, eine Windhoff-Lok vom Typ LN 25 IV.
Kö 0181 wurde bis zum Ende der Bahnverladung in den 70ern von den Hessit-Werken eingesetzt und danach zusammen mit einer Eigenbau-Diesellok im Lokschuppen abgestellt.
1981 wurde die Maschine von einem Vereinsmitglied erworben und mit dem in Selb stationierten Culemeyer-Straßenroller in den Lokschuppen Selb überführt.
Nach einer grundlegenden Aufarbeitung konnte die Lok 1985 wieder in Betrieb genommen werden. Aus Platzmangel musste die Maschine Mitte der 90er Jahre leider ins Freigelände umziehen und ist dort abgestellt. Nach dem Tod des Privateigentümers ging Kö 0181 im Jahr 2010 ins Eigentum des MuEC über.
© 2015 MuEc Selb/Rehau e.V.
Impressum
Datenschutz
Disclaimer